Kurzportrait

Das Land im Nordwesten Südamerikas, das Jahrzehnte lang als Synonym für Drogenhandel und Bürgerkrieg galt, wurde erst vor wenigen Jahren (wieder) für den Tourismus entdeckt.

Dabei hat Kolumbien dank seiner Lage nahe dem Äquator, Küsten an zwei Ozeanen und einer extremen Topographie eine Vielfalt unterschiedlichster Reiseziele zu bieten, die zusammen mit verschiedensten kulturellen Traditionen die Quintessenz des Teilkontinents ausmachen. Seien es die legendäre Hafenstadt Cartagena an der Karibikküste, die rätselhaften Statuen von San Agustín oder die Schachtgräber der Tierradentro-Kultur im bergigen Süden, die weißen Sandstrände des Tayrona Nationalparks vor der majestätischen Kulisse des welthöchsten Küstengebirges oder der literarisch verewigte Flusshafen Mompox am Río Magdalena. weiterlesen