Hotels

Die Hotelauswahl unserer Website stellt nur einen Ausschnitt aller verfügbaren Unterkünfte dar. Wir können grundsätzlich jedes Hotel im Zielgebiet buchen, das Sie wünschen/ Ihnen von dritter Seite empfohlen worden ist.

Nicaragua ist für die meisten Europäer noch immer ein weisser Fleck auf der touristischen Landkarte. Dabei leben viele Ausländer, neben Nordamerikanern und anderen Europäern auch zahlreiche Deutsche, in Nicaragua. Nicht wenige haben sich mit kleinen Hotels, Bungalowanlagen und Restaurants eine Existenz aufgebaut. Noch werden die Großhotels für Pauschaltouristen im benachbarten Costa Rica gebaut. Dennoch gibt es z.B. in den beiden Kolonialstädten León und Granada eine beachtliche Auswahl stilvoller Hotels. In San Juan del Sur, das eine Sonderstellung als einziger “Szeneort” an der Pazifikküste hat, fehlen luxuriöse Hotels, aber die kleinen Hotels vor Ort bieten für die meisten ausreichenden Komfort. Die Hauptstadt Managua ist ein Sonderfall – das Hotelangebot in allen Kategorien ist riesig, doch die große Mehrheit der Gäste in allen Hotels sind keine Touristen. Wer andere Ziele, wie die karibischen Inseln der Islas de Maíz oder den legendären Rio San Juán bereisen möchte, sollte schon etwas Abenteuergeist mit- bringen und mit bescheidenen Unterkünften vorlieb nehmen können. Auf jeder unserer Reiseziele–Seiten stellen wir Ihnen – soweit vorhanden oder annehmbar – Unterkünfte in den Kategorien A) B) und C) vor, mit Bildern und einer kurzen, sachlichen Beschreibung der Ausstattung und des Komforts.

Kategorie A

Mit Ausnahme absoluter Hochsaison–Zeiten und spezieller Feiertage kostet eine Unterkunft in dieser Kategorie bis 75 USD pro Doppelzimmer und Nacht, inkl. Steuern.
Die Zimmer in dieser Kategorie verfügen, wenn nicht ausdrücklich anders vermerkt, über Privatbad, warmes Wasser, Ventilator oder Klimanlage bzw. ggf. Heizung. (Näheres können Sie der jeweiligen Hotelbeschreibung entnehmen.)

Kategorie B

Mit Ausnahme absoluter Hochsaison–Zeiten und spezieller Feiertage kostet eine Unterkunft in dieser Kategorie bis 140 USD pro Doppelzimmer und Nacht, inkl. Steuern.
Die Zimmer in dieser Kategorie verfügen, wenn nicht ausdrücklich anders vermerkt, über Privatbad, warmes Wasser, Ventilator oder Klimanlage bzw. ggf. Heizung. Darüberhinaus meist auch über ein Restaurant, Pool, weitere Service-Angebote wie Spa, Sauna. Jacuzzi etc. (Näheres können Sie der jeweiligen Hotelbeschreibung entnehmen.)

Kategorie C

Hotels und Unterkünfte dieser Kategorie kosten ab 140 USD pro Doppelzimmer und Nacht, inkl. Steuern.
Die Bandbreite innerhalb dieser Kategorie reicht von guter Mittelklasse bis zu internationalen Top-Hotels, exotischen Resorts und Lodges. (Näheres können Sie der jeweiligen Hotelbeschreibung entnehmen.)


Transportmittel

Mietwagen

Die Mietwagenpreise in Nicaragua sind relativ günstig. Es gibt zahlreiche internationale und nationale Anbieter. Die Straßenverhältnisse sind zwar teilweise schlecht, so muss man z.B. jederzeit mit Schlaglöchern rechnen, dafür sind die Entfernungen aber meist nicht groß. Ein Allradfahrzeug ist nur in der Regenzeit und bestimmten Landesteilen erforderlich. Alles in allem ist der Mietwagen das ideale Verkehrsmittel, um die Städte und Landschaften zwischen Nicaragua-See und Pazifik zu erkunden. Wir beraten Sie gerne ausführlich und übernehmen ggf. die Reservierung/ Buchung eines Mietwagens.

Shuttle/ Taxi

Inzwischen gibt es einige zuverlässige Shuttleverbindungen zwischen den wichtigsten Reisezielen des Landes und auch nach Costa Rica. Taxifahrten sind aufgrund der Entfernungen vor allem in Managua und hier besonders nach Anbruch der Dunkelheit ratsam. Die übrigen nicaraguanischen Städte lassen sich problemlos zu Fuß erkunden. Den Fahrpreis sollte man im Voraus vereinbaren.

Flugzeug

Neben einigen internationalen Verbindungen (nach Honduras oder Costa Rica) sind für Reisende vor allem die Strecken von und zu den karibischen Islas de Maiz (oder Corn Islands) interessant, sowie die Verbindungen zwischen Managua und San Carlos (am Rio San Juan). Die nationalen Fluggesellschaften fliegen zu beiden Zielen mit kleinen Propellermaschinen. Wir übernehmen auf Wunsch die Buchung der benötigten Flugtickets.

Bus

Abgesehen von internationalen Verbindungen (nach Honduras oder Costa Rica) ist das Busfahren in Nicaragua nicht zu empfehlen. Sowohl Komfort der Busse, als auch die Lage der meisten Busbahnhöfe sind wenig einladend. Wir übernehmen auf Wunsch die Reservierung/ Buchung der Tickets für die internationalen Strecken.

Boot/ Fähre

ometepe-ferryBoote sind nur im Rahmen entsprechender Touren zu empfehlen, sowie als Transportmittel zwischen den beiden Inseln der Corn Islands. Es existieren auch regelmäßige Fährverbindungen über den Nicaragua–See und von Rivas zur Insel Ometepe, jedoch ist der Zustand dieser Fähre nicht gerade vertrauenerweckend. Regelmäßige Boote verkehren auch auf dem Rio San Juan. Je nach Wasserstand kann die Fahrt aber um ein Mehrfaches länger werden, als der Fahrplan ausweist.