Hintergrund

Staats- und Regierungsform Parlamentarische Republik mit präsidialen und föderalen Elementen
Staatsoberhaupt und Regierungschef Jacob Gedleyihlekisa Zuma (seit dem 9. Mai 2009)
Nächste Wahlen 2019
politisches System Zweikammerparlament aus Nationalversammlung mit 360 bis 400 nach dem Verhältniswahlrecht gewählten Mitgliedern und Nationalrat mit 90 Mitgliedern, (je 10 Abgeordnete aus neun Provinzen).
regierende Partei ANC (African National Congress) Wahlen 2014: 62 %
Oppositionsparteien Democratic Alliance (DA) mit 22,2 % , Economic Freedom Fighters 6,35 %, Inkatha Freedom Party (IFP), von Zulus dominiert mit 2,4,%, weitere kleine Parteien (2014)
Hauptstadt Pretoria (Exekutive), Kapstadt (Legislative), Bloemfontein (Judikative)
Einwohner 55,91 Millionen (2016)
ethnische
Zusammensetzumg
Schwarze stellen etwa 79,4 % der Bevölkerung, die größten Gruppen sind die Zulu, Xhosa, Basotho, Venda, Tswana, Tsonga, Swazi und Ndebele; Weiße: 9,2 % (abnehmende Tendenz seit den 1990er Jahren; Farbige (Coloreds, auch in offiziellen Statistiken gebräuchlicher Terminus): 8,9 %; Asiaten (überwiegend Inder): 2,5 %; nur ein geringer Teil der ca. 100 000 Khoisan Sprecher lebt heute noch in Südafrika.
Religion Independent African Churches, wie Zion Christian Church 25,74 %, Nederduits Gereformeerde Kerk 8,9 %, Römisch-katholische Kirche 8,6 %, Evangelisch-methodistische Kirche 7,1%, Anglikanische Kirche 4,0 %, Evangelisch-lutherische Kirche 2,6 %, Neuapostolische Kirche 0,94 %, andere christliche Kirchen 17,62 %, Animismus 2,0 %, Hinduismus 1,4 %, Islam 1,4 %, Judentum 0,2 %, Zeugen Jehovas 0,17 %, sonstige Religionen 12,5 %, konfessionslos 7,0 %.