Hintergrund

Offizieller Landesname: República Argentina

Argentiniens Nationalflagge in ihrer heutigen Form wurde 1862 eingeführt, seit 1884 ist die zuvor als Kriegsflagge angesehene Variante mit der Sonne auch in Friedenszeiten oder ihre Nutzung durch Privatpersonen gestattet.
Der Tag der Flagge wird am 20. Juni begangen, im Gedenken an den Todestag Manuel Belgranos im Jahre 1820.
Das Sonnensymbol (Sol de Mayo = Maisonne; aber auch Inkasonne genannt) tauchte bereits in früheren Flaggen Argentiniens auf und findet sich auch im Landeswappen wieder.

Nationalbäume Argentiniens sind der auffallende Korallenbaum (Erythrina cristagalli) und der zu den Hartholzbäumen zählende, auch als “roter Axtbrecher” bekannte Quebracho (Schinopsis balansae ). Bild: Blüten des Korallenbaums (Kurt Stueber [GFDL], via Wikimedia Commons)

 

Der unscheinbare, aber wegen seines harmonischen Gesangs beliebte Rosttöpfer (Hornero, Furnarius rufus) gilt als Nationalvogel Argentiniens. Bild:  Dario Niz [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons