Hintergrund

Staats- und Regierungsform Präsidiale Republik seit der Vefassung von 1987, Verfassung wurde 1995 u. 2000 geändert. Das Staatsoberhaupt ist gleichzeitig Regierungschef. Einkammersystem (Nationalversammlung) mit 92 Abgeordneten, die nach dem Verhältniswahlrecht für 5Jahre gewählt werden.
Präsident und Regierungschef Präsident Daniel Ortega (seit Januar 2007)
Nächste Wahlen 6. November 2016
Rechtssystem ziviles Rechtssystem mit einem die Exekutive kontrollierenden Obersten Gerichtshof.
politische Parteien 90 Mitglieder + ein unterlegener Präsidentschaftskandidat und ein ausscheidender Präsident:
Frente Sandinista de Liberatión National/FSLN: 63 Sitze
Partido Liberal Constitucionalista/PLI: 27 Sitze
Partido Liberal Constitucionalista/PLC: 2 Sitze
Alianza Liberal Nicaragüense/ALN: 0 Sitze
Alianza por la República/APRE: 0 Sitze
Wahlrecht ab 16 Jahre
Hauptstadt Managua (1 Million Einbwohner, Juni 2012)
Einwohner 5,9 Millionen (Quelle: CIA World Factbook))
ethnische
Zusammensetzumg
Mestizen 69%; Weiße 14%; Schwarze 9%, indigene Gruppen 4.0%; andere 4.0%
Religion katholisch 89%, evangelisch 5%, Naturreligionen 6%