Hintergrund

Offizieller Landesname: República de Honduras

hondflag3Die Nationalflagge von Honduras ist die waagerechte, blau-weiß-blaue Trikolore, die die Zentralamerikanische Föderation ab 1821 geführt hatte. Honduras trat 1838 aus dieser Föderation aus, behielt aber die Flagge bei, der 1866 eine Gruppe von fünf blauen Sternen als sichtbare Ausdruck für die erhoffte Gründung eines neuen Staatenbundes hinzufügte. Die blauen Streifen symbolisieren die beiden Ozeane, die Zentralamerika im Norden und Süden begrenzen. Die heutige Flagge wurde 1949 angenommen.

 

Orchid_brassavola_digbyanaBis 1946 war die Rose die Nationalblume des Landes. Da sie jedoch nicht in Honduras heimisch ist, wurde sie per Dekret vom 26. November 1969 durch die Orchidee Brassavola Digbyana ersetzt. (Bild: Javier martin assumed (based on copyright claims). [GFDL or CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

 

AraDer hellrote Ara wurde erst 1993 zum Nationalvogel erklärt, um in der Bevölkerung ein Bewußtsein für die einzigartige Vogelwelt des Landes zu schaffen. Die seltene Papageienart kommt vor allem in den tropischen Regenwäldern der Provinzen Olancho, Rio Patuca und Mosquitia vor. (Bild: Tuxyso / CC-BY-SA-3.0, via Wikimedia Commons

Coat_of_arms_of_Honduras

von El Ágora [gemeinfrei], via Wikimedia Commons

Das Nationalwappen wurde 1825 eingeführt. Auf der Basis eines gleichseitigen Dreiecks steht ein Vulkan zwischen zwei Festungen. Darüber spannt sich ein Regenbogen, hinter dem das Sonnenlicht hervorscheint. Das Wasser unter dem Dreieck repräsentiert die beiden Meere. Im Oval ist der goldene Schriftzug “República de Honduras, libre, soberana e independiente, 15 de septiembre de 1821” eingefasst. Auf dem Oval steht ein mit Pfeilen gefüllter Köcher, an dem mit einem Seil befestigte Hörner hängen. Darunter stehen drei Eichen und drei Pinien, die Honduras’ riesige Wälder symbolisieren, unter dem Waldboden sieht man Stolleneingänge, die wie die gekreuzten Vorschlaghämmer, Hämmer und Meißel für die ehemals bedeutende Minenindustrie stehen.