Hintergrund

Fläche 22966 km²
geographische Lage In Mittelamerika, zwischen Mexiko im Norden und Nordwesten, Guatemala im Westen und Süden und dem Atlantik (Karibik) im Osten.
Landschaften Flache, meist sumpfige Ebenen im Norden, zerklüftete Hochebene der Maya-Mountains im Süden des Landes. Der Karibikküste vorgelagert ist eine Kette kleiner Koralleninseln, den sogenannten Cayes.
höchster Punkt Victoria Peak mit 1160 m
Klima Tropisch mit z.T. sehr hohen Temperaturen und einer ausgeprägten Regenzeit von Juni bis November. Die Niederschläge nehmen von Norden nach Süden ab.
Flora und Fauna Tropische Regenwälder bedecken die Hälfte der Landesfläche. In den trockeneren Regionen dominieren offene Wälder und Savannen. Wichtige Baumarten sind Mahagoni- und Kautschujbäume. Kennzeichnend für die trockeneren Gebiete sind offene Wälder und Savannen. Die Tierwelt an Land verzeichnet tropische Katzenarten wie Puma und Jaguar, mehrere Affenarten, Tapire, sowie zahllose Vogel- und Schmetterlingsarten. ZU den seltenen Meeresbewohnern gehören Seekühe und Meeresschildkröten.
Naturrisiken Die Karibikküste und die Cayes werden immer wieder von Hurrikanen und tropischen Wirbelstürmen heimgesucht.
Rohstoffe Da weniger als 3 Prozent des Landes als Anbaufläche genutzt wird, kann man dieses ungenutzte Potential zu den Rohstoffen zählen. Hinzu kommen Nutzholz, Fisch und Wasserkraft.