Umweltprobleme Mangel an Deponien für Sondermüll, Landflucht und die damit verbundenen Probleme in den urbanen Randzonen. Mangel an Süßwasser-Ressourcen im Norden, im Landesinnern und im Südwesten schlechte Trinkwasserqualität, sowie Wasserverschmutzung durch Industriebetriebe in den städtischen Großräumen um die Hauptstadt und die Industriestädte entlang der Grenze zu den USA. Hier herrscht auch eine ernstzunehmende Luftverschmutzung. Entwaldung und damit einhergehende großflächige Bodenerosion. Qualitätsverlust und Auslaugung der landwirtschaftlichen Anbauflächen, Versteppung. Im Hochtal von Mexiko bewirken die zur Neige gehenden Grundwasserreserven eine Absenkung des einst sumpfigen Untergrundes. Der Mangel an sauberem Trinkwasser und die zunehmende Entwaldung gelten als Belange der nationalen Sicherheit.
Internationale
Umwelt-Abkommen
Artenvielfaltskonvention (Convention on Biological Diversity)
Klima-Rahmenkonvention
Kyoto-Protololl
UN-Konvention zur Bekämpfung der Wüstenbildung
Internationales Artenschutzabkommen
(CITES)
Basler Konvention über den grenzüberschreitenden Transport gefährlicher Abfälle
Seerechtübereinkommen der Vereinten Nationen
Atomwaffentestvertrag
Montrealer Protokoll über Stoffe, die zu einem Abbau der Ozonschicht führen
Internationale Walfangkonvention
Übereinkommen über Feuchtgebiete
Internationalen Übereinkommen zur Verhütung der Meeresverschmutzung durch Schiffe
Zusatzprotokoll von 1978 zum Protokoll zur Verhütung der Meeresverschmutzung durch Schiffe
(MARPOL)
Abkommen zum Schutz der lebenden Ressourcen der Weltmeere (Marine Life Conservation)