Hintergrund

Während in der deutschen und europäischen Presse die Sicherheitslage in Südafrika oft dramatisiert wird, neigen südafrikanische Tourismusinstitutionen manchmal dazu, diese zu verharmlosen.

Neben Common Sense (keine Wertsachen offen mit sich tragen, ‘ausgestorbene’ Innenstädte (nach Einbruch der Dunkelheit/ Büroschluss) meiden ebenso wie Strandspaziergänge) sollte man folgende Hinweise beachten:
Townships und informelle Siedlungen nicht auf eigene Faust besuchen;
keine Anhalter mitnehmen;
mit eingeschaltetem Mobiltelefon reisen;
Vorsicht beim Abheben von Bargeld an Bankautomaten;
nicht nach Einbruch der Dunkelheit fahren.

Ausweispapiere sollte man kopieren (ggf. auch als Scan z.B. an die eigene E-Mail Adresse schicken)
Im Vorfeld der WM 2010 hat Südafrika erheblich in seine Polizeikräfte investiert, sowohl was deren Zahl betrifft als auch in Bezug auf Ausrüstung, Motivation und Ausbildung.